Navigationsmenüs (BDKJ Landesverband Oldenburg)

Ein Haufen Zeitungen

Pressemeldung

Zurück

25. November 2019 - Münster

Auftakt der Sternsinger-Aktion im Bistum Münster

Sternsinger-Mobil und Sternfahrer in Recklinghausen machen Lust auf

Bunte Fragen rund ums Thema Sternsingen, ein Stationslauf der Sternfahrer rund um das diesjährige Thema „Frieden! Im Libanon und weltweit“ und gemeinsames Singen: Der Auftakt der Sternsinger-Aktion 2020 im Bistum Münster ist gelungen.

Sternsingermobil
Aktion des Sternsingermobils

Pünktlich als das Sternsingermobil des Kindermissionswerks vor der St. Peter-Kirche in Recklinghausen sein Türen öffnet, hört der Regen auf und die Sonne kommt sogar raus. Das Quiz zur diesjährigen Aktion hätten die Besucher zwar auch unter dem Dach des Mobils machen können, bei den anderen Programmpunkten zum Start der Sternsinger-Saison im Bistum Münster wäre das weniger spaßig gewesen: Kostüme anprobieren, die Fotobox nutzen um Fotos vor einem Scherenschnitt der Sternsinger zu machen, bekannte Sternsinger-Lieder gemeinsam mit dem Chor der Pfarrei St. Peter üben.

„Ein riesiges Dankeschön an alle, die das Programm vorbereitet haben“, so Susanne Deusch, Geistliche Leiterin des BDKJ Münster, gemeinsam mit dem Kindermissionswerk Träger der Aktion. „Ganz besonders Andreas Roland als Pastoralreferent in St. Peter und Marc Gutzeit als Kreisdekanatsgeschäftsführer möchte ich danken.“
Viele der jungen Besucher des Sternsingermobils sind schon mehrfach mit Gewand und Krone über der Winterjacke unterwegs gewesen und wissen worauf es ankommt: „Wir sammeln dabei ja für Kinder auf der Welt, denen es nicht so gut geht“, sagt Tristan. „Und die Süßigkeiten, die wir sammeln und behalten, sind eine schöne Belohnung.“

Wem es aber doch zu kalt ist, der kann in der Kirche weitermachen. Dort haben die Sternfahrer des Bistums Münster einen Stationslauf zum diesjährigen Thema der Aktion vorbereitet. Es geht um Frieden, ganz besonders im Libanon, aber auch woanders in der Welt. Die Kinder können sich den Film mit Moderator Willi Weitzel anschauen, der im Libanon unterwegs war, sie können ein Brettspiel spielen, ihre eigenen Friedensmissionen malen. Die Sternfahrer, eine Besonderheit des Bistum Münster, unterstützen dabei, beantworten Fragen und geben Anregungen. Bis zum Einsatz der Sternsinger im Januar 2020 sind sie in Pfarreien, Schulen und auch mit dem Sternsingermobil unterwegs und bereiten die Kinder pädagogisch auf ihren Einsatz vor.

„Wir haben in den letzten Jahren positive Erfahrungen mit dem Konzept der Sternfahrer gemacht. Die Kinder werden inhaltlich intensiv mit dem Thema vertraut gemacht und können es so noch besser in die Haushalte tragen, die sie besuchen. Wir freuen uns dementsprechend auch in diesem Jahr auf die rund 20 geplanten Einsätze“, so Susanne Deusch. Und das Ergebnis der Sammelaktion bestätigt sowohl die Sternsinger als auch die jungen Vorbereitenden in ihrem Tun. Rund 3,6 Millionen Euro wurden Anfang 2019 an den Haustüren des Bistum Münster gesammelt. Eine Rekordsumme – die 2020 hoffentlich noch überstiegen werden kann.

Bis es soweit ist, sind Sternfahrer und Sternsingermobil weiter unterwegs, unter anderem in Greve und Rheine. Und ein weiteres großes Event erwartet die fleißigen Sternsinger: Am 28.12.2019 wird die Aktion Dreikönigssingen bundesweit eröffnet. In Osnabrück, der Stadt des Friedens.

Hinweis an die Redaktionen: Alle Informationen zur Aktion Dreikönigssingen finden Sie auf der Website www.sternsinger.de